Schulische Veranstaltungen

Brotmuseum

Eines der ersten großen Themen im Sachunterricht des dritten Jahrgangs ist das Thema vom „Korn zum Brot“. Was bietet sich in dem Zusammenhang nicht näher an als ein Besuch im Europäischen Brotmuseum in Ebergötzen!? Beeindruckt von der Ausstellung und den Gerätschaften, erhalten die Kinder eine Führung durch das Museum. So wird das zuvor im Unterricht Gelernte für die Schülerinnen und Schüler greifbar. Im Anschluss an die Führung können die Kinder unter Anleitung einmal selbst Brot backen. Auch ein Besuch in der angrenzenden Wilhelm – Busch – Mühle sollte man sich in diesem Zusammenhang nicht entgehen lassen.

defendingteam

Seit vielen Jahren führen wir mit den Schülerinnen und Schülern des vierten Jahrgangs eine Projektwoche unter der Leitung des „defendingteams“ durch. Inhalt und Ziel dieser präventiven Schulveranstaltung sind Sicherheitstraining und Selbstbehauptungsschulung. Der genaue Ablauf des Kurses wird den Eltern des entsprechenden Jahrgangs im Vorfeld auf einem Elternabend vorgestellt. Bei Interesse findet auch eine entsprechende Auswertungsveranstaltung im Anschluss statt.

Einschulung

Jedes Jahr am ersten Samstag des neuen Schuljahres dürfen wir unsere neuen ABC – Schützen an unserer Schule begrüßen. Als christlich orientierte Schule findet der ökumenische Einschulungsgottesdienst jährlich wechselnd entweder in der katholischen St. Marienkirche in Northeim oder in der evangelischen St. Nikolaikirche in Sudheim statt. Traditionell gestallten Schülerinnen und Schüler des dritten Jahrgangs den Gottesdienst mit, der immer unter einem ganz besonderen Motto steht.

In der Mehrzweckhalle in Sudheim findet im Anschluss an den Einschulungsgottesdienst ein kleiner Festakt statt. Auch hier bereichert der dritte Jahrgang die Feierlichkeit durch ein kleines Theaterstück und Gesang, bevor die neuen Erstklässler und ihre Angehörigen von der Schulleitung begrüßt werden. Höhepunkt ist die Überreichung der Schultüten an die Erstklässler durch die Klassenlehrkraft, bevor es dann im Klassenverband in die Schule geht und die Kinder dort ihre „erste Unterrichtsstunde“ haben. Um den Eltern und den Angehörigen die Wartezeit zu versüßen, organisiert ebenfalls der dritte Jahrgang ein üppiges Buffet mit süßen und herzhaften Leckereien sowie einer Kaffee- und Saftbar. Den engagierten Eltern ein herzlichen Dank!

Fahrradprüfung

Wenn sich die Grundschulzeit für die Schülerinnen und Schüler des vierten Jahrgangs dem Ende zuneigt, ist das die Zeit der Fahrradprüfung. Wochenlang setzen sich die Schülerinnen und Schüler im theoretischen Unterricht mit den wichtigsten Verkehrsregeln und dem Fahrrad selbst auseinander, bevor es dann im praktischen Teil auf die Räder geht. Zunächst auf dem sicheren Schulhof trainiert, wird dann das Gelernte in unmittelbarer Umgebung der Schule angewandt. Höhepunkt ist dann die Prüfung an sich. Nach der theoretischen Prüfung, werden von einem Kontaktpolizisten zunächst alle Fahrräder auf Straßensicherheit hin überprüft. Erst dann darf die durch viel Elternhilfe unterstützte praktische Prüfung abgelegt werden. Für alle Beteiligten eine aufregende Angelegenheit!

Fasching

Auch die Kardinal-Bertram Schule ist am Rosenmontag fest in närrischer Hand. Dann regieren die Prinzessinnen, Cowboys, Polizisten, Superhelden, Hexen und jede andere Figur aus dem Kinderzimmer für einen Tag. Höhepunkt ist die Polonäse durch alle Klassenräume. Im Anschluss gibt es den großen Laufsteg, auf dem sich jeder mit seinem Kostüm der Schule präsentieren darf.Es wird getanzt, gesungen und sich der Bauch vollgeschlagen an den leckeren Buffets in den Klassen. Ein Tag, auf den wir uns alle jedes Jahr wieder freuen!

Klassenfahrt

Ein Highlight einer jeden Grundschulzeit ist mit Sicherheit die Klassenfahrt, die meist zum Ende des vierten Jahrgangs stattfindet. Wo es hingeht, hängt von der Klasse ab. Auf jeden Fall ist es aber immer ein unvergessliches Erlebnis.

Schulfest/ Wandertag

Alle zwei Jahre veranstaltet die Kardinal-Bertram-Schule kurz vor den Sommerferien ein Schulfest zu einem aktuellen Motto. Mit vielen Spiel- und Spaßaktionen, die die Schülerinnen und Schüler in einer zuvor durchgeführten Projektwoche erarbeitet und entwickelt haben, ist für eine große Abwechslung gesorgt. Dank großer Unterstützung Seites der Eltern ist auch die Verpflegung an diesem Nachmittag garantiert.Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Schulfest im Sommer 2018! In den Jahren, in denen kein Schulfest stattfindet, nuten wir einen Wandertag für einen unvergesslichen Tag im Schuljahr. Im Sommer 2017 waren wir zum Beispiel mit der gesamten Schule in Bad Gandersheim bei den Domfestspielen. Oder wir machen tatsächlich einen Wandertag in der Umgebung von Sudheim mit einem gemeinsamen Ziel, wo uns engagierte Eltern mit reichlich Leckerrein erwarten.

Spielenachmittag

Zwischen dem ersten Elternabend für die Eltern und den Sommerferien laden wir die neuen Erstklässler zu einem Spielenachmittag in die Schule ein. Hier lernen die Kinder ihre neuen Klassenkammeraden kennen sowie ihre Klassenlehrerin bzw. ihren Klassenlehrer. Gemeinsam wird nicht nur gesungen und gespielt, sondern auch etwas gebastelt oder gemalt. Dieses schmückt dann nach den Sommerferien den neuen Klassenraum und die Kinder freuen sich, wenn sie dieses nach der Einschulung wiederentdecken können.

Teilnahme am EU- Schulobstprogramm

Seit dem Schuljahr 2016/ 2017 nehmen wir am EU- Schulobstprogramm teil. Wir werden zweimal pro Woche von der Firma „Lotta Karotta“ mit Bio-Obst und Gemüse beliefert. Diese Bereicherung des gesunden Schulfrühstücks erfreut sich bei unseren Kindern sehr großer Beliebtheit. Aufgrund der äußert positiven Rückmeldungen nehmen wir auch im Schuljahr 2017/ 2018 weiterhin daran teilnehmen. Allen Eltern, die uns bei diesem Projekt unterstützen bzw. in der Vergangenheit sehr zuverlässig und engagiert unterstützt haben, herzlichen Dank!

Verabschiedung der vierten Klasse

Dürfen wir jedes Schuljahr einen neuen ersten Jahrgang an unserer Schule begrüßen, so bedeutet dies auch, dass wir einen vierten Jahrgang am Ende des Schuljahres verabschieden müssen. Um dieses gebührend zu feiern, bereitet der vierte Jahrgang für die anderen Schülerinnen und Schüler einen Abschiedsgottesdienst vor, zu dem auch die Familien der Viertklässler eingeladen werden. Im Anschluss verabschieden sich dann die anderen Klassen in der Mehrzweckhalle von „den Großen“. Als feste Mitglieder unserer Schulgemeinschaft ist es jedes Mal für alle Beteiligten ein zutiefst rührender Abschied. 

Wir wünschen allen uns verlassenden Viertklässlern viel Erfolg und Spaß an ihren Weiterführenden Schulen. Wir sind stolz darauf, euch eine Zeit begleitet haben zu dürfen.

Vorlesen in den Kindergärten

In Absprache mit den Leitungen der Kindertagesstätten St. Marien in Northeim und St. Nikolai in Sudheim besuchen unsere dritten Klassen die Einrichtungen im ersten Schulhalbjahr und lesen dort den Kindern aus einem mitgebrachten Buch vor. Im zweiten Schulhalbjahr kommen dann die Vorschulkinder zu uns zu Besuch. Im Lesedschungel, unserer Schulbücherei, suchen sich die Vorschulkinder Bücher aus und bekommen sie wieder von den Drittklässlerinnen und Drittklässlern vorgelesen. Nach der Einschulung übernehmen die dann die nun vierten Klassen die Patenschaften für die Erstklässlerinnen und Erstklässler, die sie durch das Vorlesen bereits kennen gelernt haben. Dies stiftet bei den Vorschulkindern eine erste Bindung an unsere Schule.

Zirkus Bellissimo

Seit 2012 dürfen wir alle vier Jahre den Projektzirkus „Bellissimo“ an der Sudheimer Mehrzweckhalle begrüßen. Während der Zirkusprojektwoche erarbeiten unsere Schülerinnen und Schüler zusammen mit der Familie Kaselowsky / Maatz in verschiedenen Gruppen ein Zirkusprogramm, welches sie am Donnerstagabend dann stolz den begeisterten Angehörigen präsentieren dürfen. Am Freitagvormittag laden wir die benachbarten Kindertagesstätten oder Schulen zu einer weiteren Vorführung ein. Wir freuen uns schon auf die nächste Zirkuswoche im Frühjahr 2021!